Download
Größere Ansicht

Jan de Bonn, Formschneider

alternative Zuschreibung Hans Burgkmair d. Ä. (*Augsburg 1473 - † Augsburg 1531), Formschneider

Johann Adam von Bartsch (*Wien 1757 - † Wien 1821), Verleger

Berittener Meister der Maskeraden, Peter von Altenhaus, gefolgt von fünf maskierten Fackelträgern zu Fuss, Blatt 31 aus: Marx Treitzsaurwein, "Kaiser Maximilian I Triumph – le triomphe de l’Empereur Maximilien I en une suite de Cent trent cinq planches gravées en bois d’après les dessins de Hans Burgmair", Wien 1796, 1796

Abmessungen
  • Blatt: ca. 410 x 530 mm
Raum
Werk nicht ausgestellt. Vorlage auf Anfrage möglich.
Inventarnummer
1851/2802 (31)
Permalink

Werkinformationen

Künstler

Jan de Bonn, Formschneider

alternative Zuschreibung Hans Burgkmair d. Ä. (*Augsburg 1473 - † Augsburg 1531), Formschneider

Johann Adam von Bartsch (*Wien 1757 - † Wien 1821), Verleger

Werk
Titel:
Berittener Meister der Maskeraden, Peter von Altenhaus, gefolgt von fünf maskierten Fackelträgern zu Fuss, Blatt 31 aus: Marx Treitzsaurwein, "Kaiser Maximilian I Triumph – le triomphe de l’Empereur Maximilien I en une suite de Cent trent cinq planches gravées en bois d’après les dessins de Hans Burgmair", Wien 1796
Entstehungsdatum:
1796
Veröffentlichungsdatum:
1796
Grunddaten
Abmessungen:
  • Blatt: ca. 410 x 530 mm
Werktyp:
Druckgraphik
Technik:
Holzschnitt
Bezeichnungen:
  • oben rechts nummeriert: 31
  • Mitte auf dem Brustriemen des mittleren Fackelträgers bezeichnet: ) MA YF
  • Mitte rechts im Pferdegeschirr monogrammiert: H // B
  • unten links von der Hand des Hieronymus Klugkist mit Bleistift bezeichnet: H.B.) Jann de bonn putauit
    12 Juny 1517
  • unten von der Hand des Hieronymus Klugkist mit Bleistift bezeichnet: auf dem Wams des mittelsten Männers steht 9 M A Y F
  • unten von der Hand des Hieronymus Klugkist mit Bleistift bezeichnet: 31, rechts am brustriemen des Pferds bez. H B
  • unten von der Hand des Hieronymus Klugkist mit Bleistift bezeichnet: - Mümerey [unterstrichen] - Item darnach solle ainer Reiten in der guldin Mumerey und auf das lustigist beklaidt sein - Item herr Peter von Alltenhaus solle Mumerey maister sein unnd sein Reim pp. Darnach sollen zu fues
    geen zway gelidt Mumer, in Jegelichem gelidt fünf Manspersonnen unnd Jegelicher ain [...] Windt licht tragen. Das Erft gelidt solle sein die guldin Mumerey, sollen kurze Röcklein auf alt Swebisch anhaben.
Erwerbsinformation:

    1851

  • Vermächtnis Hieronymus Klugkist 1851
Objektreferenz
Creditline
  • Kunsthalle Bremen - Der Kunstverein in Bremen

DownloadDatensatz (PDF)

Werk nicht ausgestellt. Vorlage auf Anfrage möglich.