Download
Größere Ansicht

Anonym, deutsch, 16. Jahrhundert (*1501 - † 1600), Formschneider

Von sant Dorothea, aus: Ganze Buchseiten über vermeintlich Heilige, 16. Jahrhundert

Abmessungen
  • Holzstock: 83 x 63 mm
  • Blatt: 236 x 158 mm
Raum
nicht ausgestellt
Inventarnummer
2019/414
Permalink

Werkinformationen

Künstler

Anonym, deutsch, 16. Jahrhundert (*1501 - † 1600), Formschneider

Werk
Titel:
Von sant Dorothea, aus: Ganze Buchseiten über vermeintlich Heilige
Entstehungsdatum:
16. Jahrhundert
Grunddaten
Abmessungen:
  • Holzstock: 83 x 63 mm
  • Blatt: 236 x 158 mm
Werktyp:
Druckgraphik
Technik:
Holzschnitt, koloriert in Gelb, Rot und Grün
Bezeichnungen:
  • oben links bezeichnet: Vōn sant
  • oben rechts bezeichnet: Dorothea
  • linke Textspalte bezeichnet: vnd heÿden die junckfrauen beÿ
    jrent grab durch jr heilikeit • vnd
    durch die zaichen die sÿ tet • Dar
    nach wolt der richter nun reitten
    nach sant Agatha gůt da kam er
    zů einē wasser da piß sich dz pfer
    de als greủlich dz es jn in dz was
    ser warff • da starb er • vnd weßtt
    niemant wa sein leichnaz hinkã
    daz het er an sant Agatha verdie
    net - Und über ein jar darnach da
    man jr hochzeit begienge da hett
    man ein tůch über jr grab preÿtt •
    vnd an dem selben tag gienge ein
    groß feür auß dem berg gegen &
    stat vnd verschmelczt holcz vnd
    stein vnd was in das feür kame
    da heten die heiden groß hoffnūg
    zů sant Agatha vnd getrauetent
    jr wol sÿ hülff jr vnd liessen zům
    grab • vnd namen das tůch herab
    das darob lag vnd hielten es ge
    gen dem feüer • da erwant das feü
    er als bald - da wurden sÿ garsro
    vnd lobten die junckfrauē vmb
    das groß zaichen • vnd he tendt sÿ
    fürbas aber lieber dann vor - Hei
    lige junckfraw sant Agatha wir
    piten dich durch dein marter das
    du vns vmb deinen gemahel Je=
    sum Cristū erwerbest das er vns
    hie menschen nach seinem lob vn[Abkürzungszeichen über dem "n"]
    vns darnach helff zů jm in dz ewi
    ge leben Amen.
  • unten links betitelt: Von sant Dorothea•
  • rechte Textspalte bezeichnet: Sant Dorothea die hei
    lig junckfrau ist gepo
    ren von edlem geschla ["e" über dem "a"]
    chte von Rom • vnd jr
    vater hieß Thorus vnd was ei
    Ratßherr zů Rom • vnd jr můter
    hieß Thea • vnd was auch vō ede
    lem plůt der ratßherren zů Rome
    geporn • vnd zů einen zeiten hůbe
    sich ein grosser krieg gegen dē cri=
    sten das man sÿ ser åchtet im Rȏ
    mischen lande • Da wolt Thorus
    den abgottern ["e" über dem "o"] mit opffern • wann
    er was ein cristen mensch • vnd ge
    dacht jm er wolt ["e" über dem "o"] entrinnen vonn
    Rom auß der stat - vnd wolt hin
    der jm lassen erb • aigen - weingår
    ten • pürg • vnd macht sich auf mit
    seiner wirttin Thea • vnd schiftē
    in capadocia über ein wasser mit
    zweÿen tochtern ["e" über dem "o"] Christin vnd Ca
    lietin • die het er auch getaufft Uñ
    cristen gelauben gelert • Darnach
    kam er jn die stat Cesaria • In d' ["S" als Initiale]
Erwerbsinformation:
  • Alter Bestand, 2019 nachinventarisiert
Objektreferenz
  • Teil von Referenz

Creditline
  • Kunsthalle Bremen - Der Kunstverein in Bremen

DownloadDatensatz (PDF)

nicht ausgestellt