Download
Größere Ansicht

Aert van der Neer (*Gorinchem (Gorkum) 1603 - † Amsterdam 1677), Maler

Eisvergnügen am Abend, um 1655-1660

Bei Aert van der Neer geht es vor allem um die Stimmung der Winterlandschaft. Zarte Rosa-, Gelb- und Grautöne vermitteln die Atmosphäre eines frostigen Nachmittags. Der zugefrorene Kanal wird von einer Ortschaft gesäumt, mit fein beobachteten Details wie dem Ziehbrunnen oder dem Mühlstein.
Schlittschuhläufer, ein Eisfischer und zwei Kolfspieler – eine Vorform des modernen Golfs – vermitteln eine heitere, gelassene Stimmung. Da übersieht man beinahe, dass, kaum versteckt, ein Mann seine Notdurft verrichtet. Das Motiv ist nicht ungewöhnlich in der niederländischen Kunst, ebenso wie die Plumpsklos, die in mehreren Bildern dieser Ausstellung zu finden sind.

(Ausstellungstext „Tulpen, Tabak, Heringsfang. Niederländische Malerei des goldenen Zeitalters“)
Abmessungen
  • Objekt: 26 x 36,6 cm
Raum
nicht ausgestellt
Inventarnummer
1623-2017/16
Permalink

Werkinformationen

Künstler

Aert van der Neer (*Gorinchem (Gorkum) 1603 - † Amsterdam 1677), Maler

Werk
Titel:
Eisvergnügen am Abend
Entstehungsdatum:
um 1655-1660
Grunddaten
Abmessungen:
  • Objekt: 26 x 36,6 cm
Werktyp:
Gemälde
Technik:
Öl auf Eichenholz
Bezeichnungen:
  • unten links monogrammiert: AV. DN
Erwerbsinformation:

    2017

  • Geschenk Carl Schünemann 2017
Creditline
  • Kunsthalle Bremen - Der Kunstverein in Bremen, Foto: Marcus Meyer Photography, Public Domain Mark 1.0

DownloadDatensatz (PDF)

nicht ausgestellt