Größere Ansicht

Théodore Chassériau (*Samaná/Santo Domingo 1819 - † Paris 1856), Maler

Junges Mädchen (Melancholie) , 1833

Vielleicht hat Chassériau seine Schwester Aline (1822–1871) für dieses Bildnis Modell sitzen lassen. Gegen ein formelles Porträt spricht aber das einfache Chemisenkleid, dessen Ärmel zudem von den Schultern gerutscht sind. Es scheint plausibler zu sein, dass das unschuldig in die Ferne schauende Mädchen eine sentimentale Melancholie verbildlicht. Mit der Einladung, ihrem Empfinden nachzuspüren, rückt Chassériau die Gefühlswelt in den Mittelpunkt, die Rokoko und Romantik prägt. Dazu verwendet er aber die glatten, linearen Formen des Klassizismus. Mara-Lisa Kinne
Abmessungen
  • Objekt: 55,5 x 41,5 cm
Raum
ausgestellt: OG Raum 11
Inventarnummer
1083-1972/31
Permalink

Werkinformationen

Künstler

Théodore Chassériau (*Samaná/Santo Domingo 1819 - † Paris 1856), Maler

Werk
Titel
Junges Mädchen (Melancholie)
Entstehungsdatum
um 1833-1835
Grunddaten
Abmessungen
  • Objekt: 55,5 x 41,5 cm
Werktyp
Gemälde
Technik
Öl auf Papier auf Pappe
Erwerbsinformation

    1973

  • Geschenk Walther J. Jacobs zum 150. Jubiläum des Kunstvereins 1973
Creditline
  • Kunsthalle Bremen - Der Kunstverein in Bremen