Größere Ansicht

Max Beckmann (*Leipzig 1884 - † New York 1950), Maler

Die Angeklagten , 1916
Enthalten in der Kollektion:
Provenienzforschung in der Kunsthalle Bremen

Während des Ersten Weltkriegs erlitt Beckmann, der als Sanitäter arbeitete, einen schweren Zusammenbruch. Später hatte er große Probleme, zum Alltag zurückzukehren. Nur zögerlich begann er wieder zu malen. Die Angeklagten ist eines der ersten Gemälde dieser Zeit. Es stellt eine Gerichtsverhandlung dar, bei der es um Kriegsschuld geht. Die kühlen, matten „Eisfarben“ sind typisch für jene Schaffensphase Beckmanns. Manuela Husemann
Abmessungen
  • Objekt: 47,5 x 65 cm
Raum
ausgestellt: OG Raum 22
Inventarnummer
814-1960/15
Permalink

Werkinformationen

Künstler

Max Beckmann (*Leipzig 1884 - † New York 1950), Maler

Werk
Titel
Die Angeklagten
Entstehungsdatum
1916
Grunddaten
Abmessungen
  • Objekt: 47,5 x 65 cm
Werktyp
Gemälde
Technik
Öl auf Leinwand
Erwerbsinformation

    1960

  • Erworben aus Mitteln der Freien Hansestadt Bremen (Stadtgemeinde) 1960
Creditline
  • Kunsthalle Bremen - Der Kunstverein in Bremen