Größere Ansicht

Bildnis der Schauspielerin Elisabeth Félicité Molé-Raymond (1759-1833) , 1784
Enthalten in der Kollektion:
Provenienzforschung in der Kunsthalle Bremen

Vigée-Lebrun war zu ihrer Zeit die bekannteste Porträtistin europäischer Adeliger. Sie zählte ab 1783 zu den nur vier Künstlerinnen an der Königlichen Akademie der Schönen Künste. Als Hofmalerin der Königin Marie-Antoinette musste sie nach dem Beginn der Revolution aus Frankreich fliehen. In den folgenden zwölf Jahren arbeitete Vigée-Lebrun daher im Exil. In ihren Porträts führt sie individuelle Charaktere vor Augen. So blickt auch die Schauspielerin Molé-Raymond (1759–1833) offen aus diesem unvollendeten, beschnittenen Bildnis heraus. Ein zweites Porträt der Malerin von ihr hängt heute im Louvre in Paris. Mara-Lisa Kinne
Abmessungen
  • Objekt: 47,5 x 40 cm
Raum
ausgestellt: OG Raum 9
Inventarnummer
760-1958/9
Permalink

Werkinformationen

Künstler

Werk
Titel
Bildnis der Schauspielerin Elisabeth Félicité Molé-Raymond (1759-1833)
Entstehungsdatum
um 1786
Grunddaten
Abmessungen
  • Objekt: 47,5 x 40 cm
Werktyp
Gemälde
Technik
Öl auf Leinwand, doubliert
Erwerbsinformation

    1958

  • Erworben aus Mitteln der Freien Hansestadt Bremen (Stadtgemeinde) 1958
Creditline
  • Kunsthalle Bremen - Der Kunstverein in Bremen