Größere Ansicht

Margret Padelt (*Königsberg 1900 - † Bremen 1965), Maler

Schlafendes Kind , 1920

Magret Padelt zeigt ein schlafendes Kind. Es liegt auf der Seite und hält die ineinandergelegten Hände wie zum Nuckeln vor das Gesicht. Dass es sich in einem Bett befindet, lassen die angedeuteten Schatten im Hintergrund nur vermuten, auch Kissen und Decke werden nicht näher durch Falten, Knicke oder Schattierungen ausformuliert. Nur der unbedeckte Oberkörper des Kindes setzt sich mit dunklem Umriss von dem umgebenden Weiß ab. Die Träger des weißen Hemdes hebt Padelt durch pastosen Farbauftrag plastisch hervor. Ein großer Teil des Gesichtes ist durch die seitliche Lage und die Hände verdeckt, so dass das Bild den Eindruck einer Studie eines schlafenden Kindes hinterlässt und weniger den eines Porträts. Das Gesicht erscheint anmutig, jedoch ohne Verniedlichung. Eine genauere zeitliche und stilistische Einordnung in Padelts Gesamtwerk ist kaum möglich, da nur sehr wenige der in Privatbesitz verstreuten Arbeiten bekannt sind. Alice Gudera
Abmessungen
  • Objekt: 46,8 x 50,7 cm
Raum
nicht ausgestellt
Inventarnummer
1017-1970/4
Permalink

Werkinformationen

Künstler

Margret Padelt (*Königsberg 1900 - † Bremen 1965), Maler

Werk
Titel
Schlafendes Kind
Entstehungsdatum
undatiert
Grunddaten
Abmessungen
  • Objekt: 46,8 x 50,7 cm
Werktyp
Gemälde
Technik
Öl auf Pappe
Erwerbsinformation

    1970

  • Erworben von der Kunsthalle Bremen 1970
Creditline
  • Kunsthalle Bremen. Foto: Karen Blindow