Größere Ansicht

Eugène Delacroix (*Charenton-Saint-Maurice 1798 - † Paris 1863), Maler

Ecce homo , 1848

„Ecce homo! – Sehet, welch ein Mensch!“ Mit dieser Aufforderung zum Hinschauen hatte der römische Statthalter Pontius Pilatus Jesus vor das Volk geführt, das dessen Kreuzigung forderte. In Delacroix’ Bild lenken der Soldat und der Junge durch Zeigen und Blicke unsere Aufmerksamkeit auf Jesus. Das kleinformatige Gemälde, das Delacroix der Miniaturmalerin Jeanne Mathilde Herbelin schenkte, eignete sich dadurch besonders für die religiöse Andacht. Formal greift Delacroix Bildideen von Peter Paul Rubens auf, mit dem er sich als Künstler misst. Mara-Lisa Kinne
Abmessungen
  • Objekt: 32 x 24 cm
Raum
ausgestellt: OG Raum 11
Inventarnummer
1505-2011/49
Permalink

Werkinformationen

Künstler

Eugène Delacroix (*Charenton-Saint-Maurice 1798 - † Paris 1863), Maler

Werk
Titel
Ecce homo
Entstehungsdatum
um 1850
Grunddaten
Abmessungen
  • Objekt: 32 x 24 cm
Werktyp
Gemälde
Technik
Öl auf Pappe
Bezeichnungen
  • unten rechts signiert: Eug. Delacroix
Erwerbsinformation

    2011

  • Geschenk Claus H. Wencke, Bremen 2011
Creditline
  • Kunsthalle Bremen. Foto: Karen Blindow

Kollektionen