Größere Ansicht

Dietz Edzard (*Bremen 1893 - † Paris 1963), Maler

Mädchenbildnis , 1920

Das Porträt zeigt eine junge Frau in Frontalansicht mit leicht geneigtem Kopf und in sich gekehrtem Blick. Ihr längliches Gesicht wird von dem kurzen Pony, der strengen Scheitelfrisur und dem schmalen gekräuselten Kragen ihrer Bluse gerahmt. Ihre vom Weiß der Bluse betonte Blässe wird durch die leicht geröteten Wangen, die roten Lippen und den rotbraunen Hintergrund gemildert. Verwischende Konturen, ineinander übergehende Gesichtspartien, eine partiell skizzenhafte Malweise, auch unter Einsatz des Pinselstiels, tragen zu der Modernität des Bildnisses bei, das auf eine glättende, idealisierende Charakterisierung der Dargestellten verzichtet. Es wird, wie eine Reihe weiterer Porträts Edzards mit ähnlich vereinfachenden Formen und melancholischem Ausdruck, in den zwanziger Jahren in Auseinandersetzung mit der modernen französischen Kunst des frühen 20. Jahrhunderts entstanden sein. Von Edzards seit den dreißiger Jahren entstehenden Bildern junger Pariserinnen, die stets einem gewissen Typus folgen, lässt es sich deutlich unterscheiden. Alice Gudera
Abmessungen
  • Objekt: 55,5 x 33 cm
Raum
nicht ausgestellt
Inventarnummer
1246-1980/12
Permalink

Werkinformationen

Künstler

Dietz Edzard (*Bremen 1893 - † Paris 1963), Maler

Werk
Titel
Mädchenbildnis
Entstehungsdatum
1920er Jahre
Grunddaten
Abmessungen
  • Objekt: 55,5 x 33 cm
Werktyp
Gemälde
Technik
Öl auf Leinwand
Bezeichnungen
  • unten links signiert: D. Edzard
Erwerbsinformation

    1980

  • Geschenk Michael Becher 1980
Creditline
  • Bildrechte auf Anfrage. Foto: Karen Blindow

Kollektionen