Größere Ansicht

Carl Johann Spielter (*Bremen 1851 - † Bremen 1922), Zeichner

Alte Frau , 1876

Das Brustbild einer alten Frau im Profil nach links dürfte Spielter während seiner Münchener Studienzeit gemalt haben. Dabei hat er vor allem der Physiognomie der Frau sowie der Feinmodellierung der Gesichtszüge und der Epidermis große Aufmerksamkeit gewidmet. Das Gesicht liegt im Licht, so dass sich die Umrisse des Profils scharf von dem dunklen Hintergrund abheben. Das braune Kopftuch und das dunkle Kleid sind dagegen summarisch behandelt und verschwimmen mit dem Grund. Es ist eine Charakterstudie, die die spezifischen Merkmale des Alters in dem vom Schicksal gezeichneten Gesicht hervorhebt. Der wache, nach innen gerichtete Blick, der schmale, verhärmte Mund, die eingefallenen Wangen und die faltige Halspartie sind Ausdruck eines arbeitsamen harten Lebens. Ethnographische Charakterköpfe waren eine Spezialität von Spielters Lehrer Otto Seitz an der Münchner Akademie; die Anfertigung solcher Studienköpfe dürfte zum Ausbildungsgang des angehenden Malers gehört haben. Seitz war bekannt für seine vielfältigen Volkstypen, die dann in seine dörflichen oder ländlichen Figurenstücke Eingang fanden. Manche Merkmale in Spielters Bild, wie die unter dem Kopftuch herausschauenden Haare und das helle Tuch unter dem Kragen, die die Übergänge zwischen Haut und Kleidung vermitteln, aber auch das bräunlich graue Kolorit lassen an Bildnisse der Alten Niederländer denken, auf deren Studium Otto Seitz großen Wert legte. Er war es wohl auch, der die Hinwendung seines Schülers zur Genremalerei mit realistischen Volkstypen entscheidend beeinflusste. Das Genre der Bauernmalerei dürfte Spielter während seiner Münchner Zeit aber auch durch Maler wie Franz von Defregger, Hugo Kauffmann oder durch den Leibl-Kreis kennen gelernt haben. Spielter fertigte auch in späteren Jahren neben seiner Tätigkeit als Porträtmaler solche Charakterköpfe an, alte Männer oder Frauen, die ihm vermutlich als eine Art Repertoire für seine Genrestücke dienten, in denen er großen Wert auf idealtypische Gestalten und psychologisches Mienenspiel legte. Katharina Erling
Abmessungen
  • Objekt: 53 x 44 cm
Raum
nicht ausgestellt
Inventarnummer
225-1928/34
Permalink

Werkinformationen

Künstler

Carl Johann Spielter (*Bremen 1851 - † Bremen 1922), Zeichner

Werk
Titel
Alte Frau
Entstehungsdatum
um 1876/81
Grunddaten
Abmessungen
  • Objekt: 53 x 44 cm
Werktyp
Gemälde
Technik
Öl auf Leinwand
Bezeichnungen
  • oben rechts signiert: Spielter
Erwerbsinformation

    1928

  • Vermächtnis Dr. Hermann Henrich Meier jr. 1928
Creditline
  • Kunsthalle Bremen. Foto: Karen Blindow