Größere Ansicht

Jacob Jordaens (*Antwerpen 1593 - † Antwerpen 1678), Maler

Der Satyr und der Bauer , 1635
Enthalten in der Kollektion:
Provenienzforschung in der Kunsthalle Bremen

Diese Skizze in Grisaille (Grau-in-Grau-Malerei) illustriert eine Fabel des antiken griechischen Dichters Äsop. Sie handelt vom Besuch eines bocksbeinigen Satyrn bei einem Bauern. Der Satyr ist zutiefst verwundert darüber, dass der Bauer sich zuerst mit seinem Atem die Hände wärmt – und wenig später durch Blasen seine Suppe kühlt: Aus demselben Munde kommt Warmes und Kaltes. Das deutet der Satyr als Doppelzüngigkeit der Menschen und verlässt fluchtartig das Haus. Jordaens hat diese Szene mehrfach auch in großen Gemälden dargestellt. Die Bremer Skizze diente als Vorlage für einen Kupferstich.
Abmessungen
  • Objekt: 35,1 x 39,3 cm
Raum
ausgestellt: OG Raum 6
Inventarnummer
836-1961/7
Permalink

Werkinformationen

Künstler

Jacob Jordaens (*Antwerpen 1593 - † Antwerpen 1678), Maler

Werk
Titel
Der Satyr und der Bauer
Entstehungsdatum
undatiert
Grunddaten
Abmessungen
  • Objekt: 35,1 x 39,3 cm
Werktyp
Gemälde
Technik
Öl auf Papier, aufgezogen auf Leinwand
Erwerbsinformation

    1961

  • Geschenk Kurt Meissner, Zürich 1961
Creditline
  • Kunsthalle Bremen - Der Kunstverein in Bremen