Größere Ansicht

Anna Plate (*Bremen 1871 - † Löbichau 1941), Maler

Vorstadthäuser ,

Ein verwahrlost wirkender Vorstadtgarten beherrscht den Vordergrund des Bildes. Blumen sind nicht erkennbar – nur grünes Buschwerk und Gras wächst zwischen Wegen und Zäunen. Dahinter erheben sich vier Häuser mit roten und schwarzen Dächern. Von links führt ein kleiner Sandweg am maroden Zaun des Gartens vorbei und biegt zu den Häusern ab. Der Garten ist menschenleer und Stille liegt über den Häusern. Graublaue Wolken bedecken den Himmel und lassen nur wenige Lichtstrahlen hindurch, so dass eine trübe Stimmung über der Vorstadtlandschaft liegt, die die Dürftigkeit des Motivs unterstreicht. Anna Plate verzichtet auf die Darstellung von Details und trägt die grüne Farbe mit kurzen, kräftigen Pinselstrichen auf. Wie die Impressionisten beobachtet sie die Veränderung der Farben entsprechend den Lichtverhältnissen. Da sich das Werk Plates nicht durch eine stringente Entwicklung, sondern durch stilistischen Eklektizismus auszeichnet, lässt sich dieses Bild nicht eindeutig datieren. Das Motiv könnte sowohl aus der Bremer als auch aus der Dresdener Zeit stammen. Bärbel Schönbohm
Abmessungen
  • Objekt: 53 x 51 cm
Raum
nicht ausgestellt
Inventarnummer
290-1930/8
Permalink

Werkinformationen

Künstler

Anna Plate (*Bremen 1871 - † Löbichau 1941), Maler

Werk
Titel
Vorstadthäuser
Entstehungsdatum
undatiert
Grunddaten
Abmessungen
  • Objekt: 53 x 51 cm
Werktyp
Gemälde
Technik
Öl auf Leinwand
Erwerbsinformation

    1930

  • Geschenk eines Kunstfreundes 1930
Creditline
  • Kunsthalle Bremen. Foto: Karen Blindow