Größere Ansicht

Carl Wagner (*Rossdorf/Rhön 1796 - † Meiningen 1867), Maler

An der Stadtmauer von Rom, 1823

Diese Ölskizze datierte und lokalisierte Wagner auf den Tag genau: „Rom d. 12. Feb. 23.“. Das Blatt zeigt ein Motiv, das der Künstler unmittelbar vor Augen hatte. Demonstrativ verriegelt die Stadtmauer den Blick in die Ferne. Doch gerade in dem unkonventionellen Bildausschnitt liegt die Stärke und Frische der Arbeit. Die Agave, auf deren Blättern das Licht spielt, ist brillant vollendet, während andere Partien in lockerer, offener Handschrift wiedergegeben werden. Wagner, der seit 1820 Hofmaler des Herzogs von Meiningen war, lebte von 1822 bis 1825 in Rom. Heute gelten seine Ölskizzen als seine qualitätvollsten Werke.

Dorothee Hansen
Abmessungen
  • Objekt: 31,7 x 43,4 cm
Raum
ausgestellt: OG Raum 10
Inventarnummer
424-1934/5
Permalink

Werkinformationen

Künstler

Carl Wagner (*Rossdorf/Rhön 1796 - † Meiningen 1867), Maler

Werk
Titel:
An der Stadtmauer von Rom
Entstehungsdatum:
1823
Grunddaten
Abmessungen:
  • Objekt: 31,7 x 43,4 cm
Werktyp:
Gemälde
Technik:
Öl auf Papier auf Pappe
Bezeichnungen:
  • unten Mitte datiert: Rom d. 12. Febr. 23.
Erwerbsinformation:

    1928

  • Vermächtnis Dr. Hermann Henrich Meier jr. 1928
Creditline
  • Kunsthalle Bremen - Der Kunstverein in Bremen

DownloadDatensatz (PDF)

ausgestellt: OG Raum 10