Größere Ansicht

Théodore Aligny (*Chaumes/Nièvre 1798 - † Lyon 1871), Maler

Waldstück (im Forst von Fontainebleau) , 1832

Seit dem frühen 19. Jahrhundert machten Künstler gern Freilichtstudien im Wald von Fontainebleau. Viele nahmen Unterkunft in dem nahe gelegenen Dorf Barbizon. Aligny, der den dortigen Künstlern verbunden war, malte diese Studie auf Papier dort direkt in freier Natur. Das südöstlich von Paris gelegene Gebiet war eine urwüchsige und unberührte Gegend. Doch der Wald war damals durch massive Abholzung bedroht. Daher setzte sich der Maler Théodore Rousseau 1852 bei Kaiser Napoleon I I I. dafür ein, den Wald von Fontainebleau zu bewahren. So entstand eines der ersten Naturschutzgebiete – auf Initiative eines Malers! Dorothee Hansen
Abmessungen
  • Objekt: 61 x 48,1 cm
Raum
ausgestellt: OG Raum 20
Inventarnummer
923-1966/5
Permalink

Werkinformationen

Künstler

Théodore Aligny (*Chaumes/Nièvre 1798 - † Lyon 1871), Maler

Werk
Titel
Waldstück (im Forst von Fontainebleau)
Entstehungsdatum
um 1833/34
Grunddaten
Abmessungen
  • Objekt: 61 x 48,1 cm
Werktyp
Gemälde
Technik
Öl auf Papier auf Hartfaserplatte
Erwerbsinformation

    1966

  • Erworben von der Kunsthalle Bremen 1966
Creditline
  • Kunsthalle Bremen. Foto: Lars Lohrisch

Kollektionen