Größere Ansicht

Camille Pissarro (*Charlotte Amalie, St. Thomas/Kleine Antillen 1830 - † Paris 1903), Maler

Landschaft bei Ennery, nahe Pontoise , 1868

Pissarro, der von der dänischen Antilleninsel St. Thomas stammte, kam 1855 nach Paris. Dort lernte er Cézanne, Monet und Armand Guillaumin kennen. Gemeinsam entwickelten sie in den 1860er-Jahren einen naturalistischen Stil, der dem Impressionismus vorausging. Die Landschaft bei Ennery, nahe Pontoise ist dafür charakteristisch: ein schlichtes Motiv und kräftige, flächig aufgetragene Farben. Pissarro wohnte von 1866 bis 1868 sowie von 1872 bis 1882 in Pontoise. Im nahe gelegenen Auvers-sur-Oise hatten Charles-François Daubigny und später auch Van Gogh ihre Ateliers.
Abmessungen
  • Objekt: 38 x 46,5 x 1,5 cm
Raum
ausgestellt: OG Raum 14
Inventarnummer
299-1906/2
Permalink

Werkinformationen

Künstler

Camille Pissarro (*Charlotte Amalie, St. Thomas/Kleine Antillen 1830 - † Paris 1903), Maler

Werk
Titel
Landschaft bei Ennery, nahe Pontoise
Entstehungsdatum
1868
Grunddaten
Abmessungen
  • Objekt: 38 x 46,5 x 1,5 cm
Werktyp
Gemälde
Technik
Öl auf Leinwand
Bezeichnungen
  • unten links signiert und datiert: C. Pissarro. 68
Erwerbsinformation

    1906

  • Erworben von der Kunsthalle Bremen 1906
Creditline
  • Kunsthalle Bremen. Foto: Lars Lohrisch