Größere Ansicht

Clara Rilke-Westhoff (*Bremen 1878 - † Fischerhude 1954)

Blumenstrauß , 1898

Eine weiße Vase mit Georginen, Nelken, Gladiolen, Rittersporn und anderen Blumen steht auf einem kleinen runden Tisch. Als Untersetzer dient ein weißes Deckchen, am Fuß der Vase liegt eine dunkelrote Nelke. Die Blüten sind zumeist in leuchtenden Farben wiedergegeben. Rot, Gelb und Blau sind vorherrschend, Rosa- und Violetttöne setzen harmonische Zwischentöne. Seitlich dahinter befindet sich ein zweites, höheres und rechteckiges Tischchen mit einer lose drapierten Decke, auf der ein kreisrunder, nicht näher ausformulierter blauer Gegenstand ohne eindeutige plastische Wirkung zu erkennen ist, ebenfalls von einer roten Blume begleitet. Dieses Arrangement dient der räumlichen Gliederung und vermittelt in Form und Farbe zwischen Vase und Blumen. Das Blau des runden Gegenstandes kehrt im Rittersporn wieder, seine Form in der Vase selbst. Die früheren, noch ganz dem Natureindruck verhafteten Bilder Clara Rilke-Westhoffs wichen später Arbeiten wie dieser, in denen die Bildkonstruktion entscheidenden Einfluss auf die Wirkung hat. Damit einher geht eine Lösung vom kleinteiligen, impressionistischen Pinselstrich und eine stärkere Verfestigung der Form. Alice Gudera
Abmessungen
  • Objekt: 81 x 65 cm
Raum
nicht ausgestellt
Inventarnummer
124-1936/5
Permalink

Werkinformationen

Künstler

Clara Rilke-Westhoff (*Bremen 1878 - † Fischerhude 1954)

Werk
Titel
Blumenstrauß
Entstehungsdatum
undatiert
Grunddaten
Abmessungen
  • Objekt: 81 x 65 cm
Werktyp
Gemälde
Technik
Öl auf Leinwand
Erwerbsinformation

    1936

  • Geschenk Rudolf Alexander Schröder 1936
Provenienz
  • 1936 Rudolf Alexander Schröder (26.1.1878 - 22.8.1962)
  • 1936 Kunsthalle Bremen - Der Kunstverein in Bremen
  • Creditline
    • Kunsthalle Bremen. Foto: Karen Blindow

    Kollektionen