Größere Ansicht

Jacob de Wet (*Haarlem 1610 - † Köln (?) 1677), Maler

Die Enthauptung Johannes des Täufers , 1630
Enthalten in der Kollektion:
Provenienzforschung in der Kunsthalle Bremen

Nach biblischer Überlieferung forderte die schöne Salome als Lohn für ihren Tanz von König Herodes die Enthauptung Johannes des Täufers. De Wet schildert die grausige Tat in einem dämmrigen Verlies. Eine alte Frau hält den Kopf, während eine Dienerin einen Messingteller herbeibringt, auf dem dieser später präsentiert wird. Die Enthauptung im Kerker wird zwar im Neuen Testament beschrieben, aber dort ist nicht von der Gegenwart der Salome die Rede. De Wet hingegen konfrontiert die junge Frau mit der Mordtat und verdeutlicht dadurch den Zusammenhang zwischen Ursache und Wirkung des Geschehens.
Abmessungen
  • Objekt: 57,7 x 47,6 x 0,5 cm
Raum
ausgestellt: OG Raum 2
Inventarnummer
1413-2006/5
Permalink

Werkinformationen

Künstler

Jacob de Wet (*Haarlem 1610 - † Köln (?) 1677), Maler

Werk
Titel
Die Enthauptung Johannes des Täufers
Entstehungsdatum
undatiert
Grunddaten
Abmessungen
  • Objekt: 57,7 x 47,6 x 0,5 cm
Werktyp
Gemälde
Technik
Öl auf Eichenholz
Bezeichnungen
  • verso: Auf der Rückseite der Tafel befinden sich ein rotes und ein goldfarbenes Siegel.
Erwerbsinformation

    2006

  • Vermächtnis Gustav Wilhelm und Wilma Harmssen, Bremen 2006
Creditline
  • Kunsthalle Bremen - Der Kunstverein in Bremen