Größere Ansicht

Eugène Carrière (*Gournay-sur-Marne/Seine-et-Marne 1849 - † Paris 1906), Maler

Elise Carrière , 1900

Wie eine flüchtige Erscheinung hebt sich dieses Gesicht aus dem rotbraunen Grundton der Malerei heraus. Mit weich fließenden Pinselstrichen schuf Carrière hier das Porträt einer verträumt sinnenden jungen Frau. Es zeigt seine älteste Tochter Elise (1878–1934). Sie war neben ihrer Mutter das bevorzugte Modell des Künstlers. Er malte sie bereits als Säugling, später posierte sie für Darstellungen lesender oder schreibender Kinder. Dieses Porträt zeigt sie vermutlich 1901, im Alter von 23 Jahren. Damals heiratete sie den Philosophen und Pädagogen Jean Delvolvé. Dorothee Hansen
Abmessungen
  • Objekt: 46,5 x 38,3 x 1,5 cm
Raum
ausgestellt: OG Raum 17
Inventarnummer
1446-2009/11
Permalink

Werkinformationen

Künstler

Eugène Carrière (*Gournay-sur-Marne/Seine-et-Marne 1849 - † Paris 1906), Maler

Werk
Titel
Elise Carrière
Entstehungsdatum
um 1901
Grunddaten
Abmessungen
  • Objekt: 46,5 x 38,3 x 1,5 cm
Werktyp
Gemälde
Technik
Öl auf Leinwand
Bezeichnungen
  • unten links Nachlassstempel signiert: Eugène Carrière
Erwerbsinformation

    2009

  • Geschenk Claus H. Wencke, Bremen 2009
Creditline
  • Kunsthalle Bremen. Foto: Karen Blindow

Kollektionen